Zusätzliche Möglichkeiten

Werden geheizte Rohre erforderlich

In zahlreichen Fällen stellt sich bei der Verwendung des ISOLAR System während den Arbeiten der Bedarf ein, dass die Rohre eine Heizader haben sollten. Die Möglichkeit, diese Rohre auch mit Heizader zu bestellen, ist vorhanden.

Die Wärmeisolation des ISOLAR Systems ist aus- gezeichnet, aber es gibt Fälle, bei denen auch dieser geringe Wärmeverlust nicht erlaub ist bzw. überhaupt kein Wärmeverlust auftreten darf. In solchen Fällen gleichen wir den Wärmeverlust mit dem Einbau einer elektrischen Heizader aus.

In einigen Fällen, z.B. beim Transport von öl oder Chemikalien sind die Temperaturgrenzen sehr eng, das Material muss die Temperatur auch bei langen Transportwegen und ungünstigen Außentemperaturen beibehalten. Ebenso Leitungen, in denen zähflüssiges Materialtransport wird. In anderen Fällen muss der Wärmeverlust und eine zu starke Abkühlung verhindert werden, weil der Verwendungszweck es verlag oder es die einfachere Lösung ist. Das ist bei Warmwas- serversorgungs- und Vorteilerleitung der Fall, denn wenn das Wasser ohne Wärmeverlust beim Verb- raucher ankommt bedarf Ps keiner Zirkulationsleitung.

Heizsystem

Die geheizte ISOLAR Leitungen werden mit einer Heizader ausgestattet bei der die Wärmeabgabe wunschgemäss regulierbar ist. Die Heizader gibt unter elektrischem Storm soviel Wärme ab, um damit den Wärmeverlust der wärmeisolierten Rohre auszugleichen.

Die geheizten ISOLAR Elemente werden mit ein- gaspühten Heizader geliefert. Bei der Zusammenfügung der einzelnen Rohrelemente mittels Verbindungs- Elementen müssen auch die Strecken mit Heizader berücksichtigt werden.

Sorgt, wo der Temperaturbereich breiter ist kann das mit einfachen Heizkabel und Temperaturregler gelöst werden.

Bei strengerer Temperaturbedingungen bieten die degressiv wärmeabgebenden Selbstregelheizkabel auf kurzen Etappen mit unterschiedlichen Abkülver- hältnissen annährend gleichbleibende Temperaturen. Für solche Ansprüchen sind die Heizkabel Fabrikat RAYCHEM ohne Temperaturregler in der Lage die gerade erforclorliche Wärme ohne überhitzungs- oder Surchbrennungsgefahr abzugeben. Leistung der Heizadern hängt von Typ und Verhältnissen ab und liegt bei 10-30 W/m, wobei auch abweichende Heizenergie erhalten wir über ein elektrisches Speichernetz.

Erwünschte Temperatur

85, 00 m

Einschaltstromaufnahme bei + 10 °C A/m

0, 65 A/m

nach 10 s 

0, 5 A/m

in Betriebszustand

0, 05 A/m

Heizleistung bei + 100 °C

 

10PTV2

33,0 W/m

pPTV2 - CT

30,0 W/m

Max. zugelassene Umwelttemperatur

 

bei eingeschaltetem Heizkabel

+ 110 ºC

bei ausgeschaltetem Heizkabel

+ 150 ºC

Strahlenresisten

10 rad

Max. zugelassene Kabellänge

100, 00 m

Einschaltstromaufnahme bei +10 °C 

0, 8 A/m

 nach 10 s

0, 35 A/m

im Betriebszustand

0, 2 A/m

A leadott fűtőteljesítmény +10ºC-nál

 

8TV2

26,0 W/m

6TV2 - CT

20, 0 W/m

Max. zugelassene Umwelttemperatur

bei eingeschaltetem Heizkabel

+ 65 ºC

bei ausgeschaltetem Heizkabel

+ 85 ºC

Strahlenresistenz

2 x 10 rad